Freitag, 16. September 2016

36. Müllroser Seelauf / 13. Frauenlauf

Am ersten Septemberwochenende waren Kevin und ich läuferisch in Müllrose unterwegs. Wir haben da am 36. Müllroser Seelauf teilgenommen, wo man 5km oder 10km laufen konnte. Der 5km-Lauf sowie der 10km-Lauf der Frauen waren auch gleichzeitig der 13. Frauenlauf. Während Kevin dort das erste Mal dabei war und die 5km absolvierte, habe ich mich nun nach 3 Jahren für den 10km-Lauf entschieden. Dieser führte mich um den Großen Müllroser See. Landschaftlich gesehen war die Strecke wunderschön.



Um 10:00Uhr wurden zuerst alle Teilnehmer des 5km-Laufes auf die Strecke geschickt, 10min später durften dann wir Frauen uns auf den 10km-Rundkurs begeben und um 10:30Uhr starteten dann auch die Männer ihren 10km-Lauf.

Die Strecke führte uns zuerst raus aus dem Campingplatz links weg rein nach Müllrose. Da ging es ca. 4km durch den Ort bis es weiter am See entlang durch den Wald ging. Ungefähr kurz nach Kilometer 5 ging es vom See weg weiter in dem Wald hinein. 

Bei Kilometer 6,5 gab es dieses Jahr das erste Mal einen Verpflegungspunkt, wo uns Becher mit Wasser gereicht wurden.Obwohl ich eine Trinkflasche dabei hatte, nahm ich den Becher gern an. Ich trank ein paar Schlückchen und mit dem Rest erfrischte ich mich an den Armen und im Gesicht. Und weiter ging es auf dem Waldweg. 

Als ich dann ungefähr bei Kilometer 7 war, wurde ich vom schnellsten Läufer der 10km-Männer überholt. Und so schnell, wie er am mir vorbei war, war er auch schon wieder außer Sichtweite... 🙈

Die letzten 2,5km der Strecke kannte ich ja schon durch die letzten Jahre, da dies die Strecke der 5km-Läufer war. Daher wusste ich auch, dass der Waldweg an einigen Stellen sehr eng war. 


Beim Zieldurchlauf gab's dann noch eine kleine Panne, denn der Zeitmesschip hatte nicht sofort am Messpunkt reagiert, sodass ich nochmal zurück und richtig doll gegen die Messlatte drücken musste, bis es piepte. Aber es handelte sich dabei nur um ein paar Sekunden. Dafür hatte ich dann auch fast vor lauter Schreck vergessen, meine Garmin anzuhalten. Die offizielle Zeit wurde dann mit 01:07:26h gestoppt. 


Ich belegte damit in meiner AK Platz 6 von 6 und in der Gesamtwertung Platz 43 von 47.☺ 

Auch Kevin hatte einen tollen Lauf gehabt. Er kam mit einer Zeit von 00:27:35h durch's Ziel. Da bei dem 5km-Lauf dieses Jahr nur 2 männliche Teilnehmer dabei waren, machten sie die Gesamtwertung unter sich aus. Und da belegte Kevin den 2. Platz.




In der AK-Wertung gab es dann noch einen Fehler, der mir aber erst zu Hause aufgefallen ist. Noch vor Ort wurden die beiden auch mit Platz 1 und 2 in der AK MU16 geführt, was aber auf eine etwas unleserliche Schrift des anderen Jungen bei seiner Nachmeldung zurückzuführen war. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass er erst MU14 war und somit jeder in seiner AK als Erste gewertet wurden. 
Wichtig war mir die Richtigstellung auch in Hinsicht auf die Punktevergabe bei der Wertung des Oder-Spree-Cup, zu dessen Laufserie dieser Lauf mit gehörte. 

Aber Ende gut - alles gut! Im nächsten Jahr werde ich wieder an diesem Lauf teilnehmen, denn es ist ein wunderschöner Lauf durch die Natur. 🌳🏃🌲


Ach ja. :-) Zu Späßen waren Kevin und ich auch aufgelegt, wie unschwer auf den Fotos zu erkennen ist.....


1 Kommentar: