Montag, 25. Mai 2015

5. Lauf der Stadtmeisterschaft - Der Härtetest

Am 19. April 2015 fand der fünfte Lauf der Stadtmeisterschaft Eisenhüttenstadt auf dem Inselgelände statt. Dieser stand diesmal unter dem Motto "Härtetest" und es standen 2km, 6km und 10km zur Wahl. Nachdem ich bereits einen Tag zuvor schon die anspruchsvollen 5km beim Fontane-Lauf in Rauen gelaufen bin, habe ich mich an diesem Tag nur für die 6km entschieden.


Gelaufen wurde wieder auf dem bekannten 2km-Rundkurs auf dem Inselgelände. Punkt 10:00 Uhr wurden alle großen und kleinen Läuferinnen und Läufer auf die Strecke geschickt. Natürlich waren auch meine beiden Kinder wieder mit dabei und liefen ihre 2km-Runde.

Diesmal lief ich gleich von Beginn an zusammen mit meiner Freundin Anke, die an diesem Tag nach längerer Laufpause das erste mal wieder an einem Wettkampf teilnahm. Das war für mich völlig ungewohnt, dass jemand die ganze Zeit neben mir lief. Denn bis dahin war es für mich normal, immer allein meine Runden zu laufen. Aber ich dachte mir, warum nicht. Einfach mal auf einen gemeinsamen Lauf einlassen und mal sehen, wie ich damit zurecht komme. Und wieder Erwarten klappte dies sehr gut, denn nach der ersten Runde war ich nicht wie gewohnt am Ende des Läuferfeldes zu finden.



Anke passte sich gut meinem Tempo an, denn eigentlich läuft sie schneller als sich. Gleichzeitig achtete sie mit darauf, dass ich mein Lauftempo so halbwegs hielt und nicht plötzlich zu langsam oder zu schnell wurde. Zwischendurch hat sie mich super unterhalten, auch wenn ich nicht immer antworten konnten. Dafür fehlte mir an diesem Tag irgendwie der Atem....

Nach der 2. Runde lagen wir noch immer gut in der Zeit, denn bis dahin wurden wir erst von den schnellsten Läufern kurz vor dem Start-Ziel-Bereich überholt, was für mich auf dieser Strecke immer so eine Art "Messpunkt" ist, wie schnell ich unterwegs bin. Die meisten überholten uns dann während der dritten Runde.

Auf der ersten Hälfte dieser dritten Runde achtete Anke weiter darauf, dass ich nicht gleich zu schnell schneller wurde. Erst ca. 1km vor dem Ziel zogen wir das Tempo etwas an und die ca. letzten 300m spornte sie mich richtig zu einem Zielsprint an.



Ich erreichte das Ziel schließlich mit einer Zeit von 00:37:29h. Danke Anke für die tolle Motivation während des Laufes. :-)




Auch die Kinder haben ihre jeweiligen Läufe wieder wunderbar gemeistert. :-) Und während Sandy uns im Start-Ziel-Bereich immer kräftig anfeuerte, begab sich Kevin mit seinem Fahrrad an verschiedene Stellen der Strecke, um diese tollen Fotos zu machen. Danke meine lieben Kinder! :-)



Kommentare:

  1. Oh wie toll und herzlichen Glückwunsch zu dieser super Zeit. Herrlich wie ihr alle so fleißig am Laufen seid. Und auch schön dass es mit deiner Freundin so gut funktioniert hat und sie dich so gut motieren konnte. Ich bin da bisher auch lieber solo unterwegs als dass ich mit jemanden zusammen laufe ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Belli! :-) Ja das war mal eine neue Erfahrung für mich.

      Löschen