Donnerstag, 25. September 2014

34. Spreewaldlauf im Lübbener Hain

Am Sonntag fand im Lübbener Hain der 34. Spreewaldlauf statt. Ich nahm das zweite Mal an diesem Lauf teil. Auf einem 2,5km langem Rundkurs konnten Distanzen über 2,5km, 5km, 7,5km und 15km gelaufen werden. Ich hatte mich diesmal für die 7,5km entschieden.



Um ca. 7:30 Uhr machte ich mich mit dem Auto auf den Weg nach Lübben. Unterwegs wurde ich von meinen Lauffreunden überholt, die das leiche Ziel hatten. Zwischendurch gab es für mich auch noch einen ärgerlichen Moment, denn ich habe mich in einem Ort leider noch etwas zuschnell reinrollen lassen und es machte plötzlich "Blitz"... Ohoh, dachte ich nur. Hoffentlich wird´s nicht zu teuer..... Aber was soll´s - passiert ist passiert und ich bin selber schuld. 

Da ich im Gegensatz zum letzten Jahr zeitiger in Lübben ankam, fand ich noch einen freien Parkplatz vor der Sportstätte „Völkerfreundschaft“, die dann kurze Zeit später alle belegt waren. Nachdem ich meine Lauffreunde Heike, Anissa, Frank W. und Frank H. begrüßte hatte, holte ich mir  meine Startnummer ab und bezahlte meine Startgebühr. Diese betrug wie im letzten Jahr für die Erwachsenen 5,- € und für die Kinder und Jugendliche war der Start frei.


Ehe es für alle zum Start ging, wurde wieder durch das Fotoatelier „Am Haintor“ Bodo Lehmann das Gruppenfoto geschossen. Diese bekommt dann jeder Läufer kostenlos zusammen mit seiner Urkunde. 



Um 10:00Uhr wurden zuerst die Kinder auf die 2,5km-Strecke geschickt und ein paar Minuten später ging es dann auch für alle anderen Läufer auf die Strecke. Dummerweise drückte ich beim Start erst die falsche Taste auf meiner Laufuhr, sodaß sie ein paar Sekunden später anfing zu zählen.


Ich hatte mich wieder von Anfang an hinten eingereiht, daher fand ich auch sehr schnell meinen Rhythmus und konnte den Lauf genießen. Die schnelleren Läufer liefen wie immer voraus und ich gemütlich hinterher. ;-) 

Der Rundkurs zog sich wieder durch eine schöne Parkanlage und nur kurzzeitig durch bewohntes Gebiet. In meiner zweiten Runde wurde ich wieder von den schnellsten Läufern der 15km-Strecke überholt. Auf der Strecke habe ich wieder Schilder mit einer Kilometerangabe vermisst. Aber da mir die Strecke bereits bekannt war, konnte ich die Entfernung gut einschätzen.

Auf der ersten Runde gelang es mir zum ersten Mal, einen Läufer zu überholen, der sonst bei den diversen regionalen Laufveranstaltungen immer vor mir läuft. Und während des gesamten Laufes gab mir das wie einen zusätzlichen Energieschub, dass ich ihm diesmal davongelaufen bin. :-)

Nachdem ich dann auf die 3. Runde ging, bekam ich leichte Schmerzen im linken Knie und hoffte nur, dass sie nicht mehr werden. Zum Glück waren sie dann nach ein paar Minuten wieder weg. Ich hatten dann nur noch das Ziel vor Augen und lief und lief...


Ich lief dann mit einem Lächeln auf den Sportplatz ein. Allerdings fehlte mir diesmal die Kraft für einen Zielsprint. Nach dem Zieleinlauf bekamen alle Läufer gleich ein Glas Gurken der "SpreeWald-Feldmann GmbH" überreicht. Aber nochmehr freute ich mich über die Wasserbecher, die uns gereicht wurden, denn meine kleine Trinkflasche hatte ich schon leer getrunken.

Die Strecke absolviertelte ich lt. meiner Garmin in einer Zeit von 00:48:58h, wobei ja ein paar Sekunden von falschen Drücken meiner Laufuhr fehlten.


Laut Veranstalter hatte ich eine Zeit von 00:49:16h und wurde in meiner AK 4. von 4 und insgesamt 7 von 7. Naja, einer ist immer das Schlusslicht und schließlich zählt das Dabeisein. ;-)  Ich war mit meiner Leistung im Großen und Ganzen zufrieden, schließlich hatte ich mir kein Zitlimit gesetzt.


Der Spreewaldlauf ist in Verbindung mit der" Barmer GEK - die gesund experten", die die Startnummern und Urkunden für den Spreewaldlauf bereit gestellt haben, auch ein Teil der Aktion „Deutschland bewegt sich“ und wurde von der TSG Lübben 65 e.V. organisiert. 

Kommentare:

  1. Das hört sich nach einem richtig schönen Lauf an (auch wenn ich mich über die Gurken wahrscheinlich nicht so freuen würde :-) ). Und Du kannst jetzt theoretisch sagen, dass Du beim Spreewaldlauf so schnell warst, dass Du geblitzt wurdest :-D
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war in der Tat ein schöner Lauf Ariana, und die Gruken waren lecker. Das Glas war nach 2 Tagen leer.... :-D
      Naja, das Bußgeld war dann 7x so hoch wie die Startgebühr......... :-( Aber zum Glück sind dies Ausnahmen.

      Löschen
  2. DU wirst auch immer schneller. Und das nicht nur mit dem Auto. Gut gemacht! :)

    AntwortenLöschen