Montag, 11. November 2013

Anstrengender 9. Crosslauf in Eisenhüttenstadt

Am Samstag, 09.11.2013 fand in Eisenhüttenstadt der 9. Crosslauf auf der Insel statt. Ich habe das zweite Mal daran teilgenommen. Es war ein kleiner anstrengender Volkslauf und es standen die Strecken 3km (2 Runden), 6km  (4 Runden) und 10,5km (7 Runden) zur Verfügung. Ich habe mich wieder für die 6km entschieden. 

Nachdem ich meine kleine Tochter zur Oma gebracht hatte, bin ich mit dem Großen zum Veranstaltungsort gefahren. Er wollte gern zuschauen und Mama anfeuern. ;-)

Nachdem ich mir meine Startnummer abgeholt und die Startgebühr von 6,00€ bezahlt hatte, machte ich mich nochmal mit der Streckenführung vertraut. Denn letztes Jahr fand der Start an der Schwimmhalle statt und in diesem Jahr an der Inselhalle. Aber an der Streckenführung an sich gab es keine Veränderung. Die Hauptänderung für uns Läufer bestand aber darin, dass wir den steilen Anstieg gleich am Anfang einer jeden Runde hatten und nicht nach der Hälfte der Strecke.

Das Wetter war mit dem leichten Nieselregen und dem Wind noch sehr ungemütlich. Und kalt war es auch. Aber beim Lauf sollte uns dann schon noch warm werden.



Um 10:15Uhr war dann für alle Teilnehmer der Startschuss gefallen und es ging auf die erste Runde. Und wie auf Kommando riss sogar der Himmel auf und zeigte seine blaue Seite. Nach den ersten Metern steuerten wir direkt auf den großen Anstieg zu, an dem auch einige erfahrene Läufern ins Gehen übergingen. 
Da mussten wir in jeder Runde rauf.
Oben angekommen ging es nach ein paar Metern für uns wieder hinunter, um dann wenig später den nächsten, aber flacheren Anstieg zu erklimmen. 
Hier gings wieder runter...
...und hier gleich wieder hoch.
Danach mussten wir einige Zeit durchs Gelände und ganz schmale Pfade entlang bis wir zum nächsten Abstieg kamen. Dort ging es dann auf einem flache Teilstück entlang vorbei am Spielplatz. Dort hatte es sich mein Sohnemann auf dem Klettergerüst bequem gemacht, um uns alle von oben herab anzufeuern... :-)

Danach gings wieder auf einem schmalen Trampelpfad hoch und von da aus noch ein ganzes Stück releativ eben bis zum Ende der ersten Runde. Dort standen auch die Helfer der Veranstaltung, die genau darauf achteten, dass auch keiner eine Runde zu wenig lief. Leider habe ich vom Rest der Strecke keine Fotos.

Ab der zweiten Runde musste ich allerdings nach jedem Erklimmen des großen Anstieges eine Gepause bis zum Abstieg einlegen, um meinen Puls wieder runter zu bekommen, der dort immer wieder hochschoss, während er auch dem Rest der Runde immer in meinem Limit blieb. Aber ich fühlte mich gut und nachdem ich meine dritte Runde beendet hatte und auf meine Uhr sah, dachte ich mir schon, dass ich vielleicht 2-3min schneller sein könnte als letztes Jahr.

Als ich am Ende meiner vierten Runde war, hatte ich erstaunlicherweise sogar noch die Kraft, einen Zielsprint hinzulegen und machte beim Blick auf meine Uhr innerlich Freudensprünge. Ich erreichte das Ziel in einer Zeit von 00:48:20h und war somit 07:06min schneller als im letzten Jahr. :-) :-) :-)
Glücklich im Ziel angekommen.
In der Wertung belegte ich in meiner AK den 2 Platz von 2 und in der Gesamtwertung den Platz 6 von 6. Ich bin natürlich in keinster Weise darüber enttäuscht, als Letzte ins Ziel gekommen zu sein, denn ich freue mich so über meine neue Bestzeit auf dieser Strecke. Und ich war sogar noch 2min schneller als der letzte Mann auf der 6er-Strecke... 


Insgesamt nahmen 85 Läuferinnen und Läufer erfolgreich an dieser Laufveranstaltung teil. Auf alle Fälle werde ich auch im kommenden Jahr wieder an diesem Lauf teilnehmen.

Organisiert wurde dieser Lauf vom 1. Radsport- und Laufverein Eisenhüttenstadt 02 e.V. und war der letzte Lauf der Laufserie "Oder-Spree-Cup". Zu dieser Laufserie folgt dann nach der Auswertung ein separater Bericht.


Und wie sollte es zum Schluß nach so einem Lauf sein? Auch die Sonne war am blauen Himmel zu sehen... ;-)

Kommentare:

  1. Toller Crosslauf. Und eine wahnsinnige Stiegung! Geil!

    Glückwunsch zu der deutlicen Verbesserung. Wenn so weitermachst gewinnst dann in ein paar Jahren auch :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Markus! Ich würde mich in ein paar Jahren schon darüber freuen, nicht mehr das Schlußlicht zu sein.... :-)

      Löschen
  2. Super, herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Verbesserung! Wäre ja auch fast mit dabei gewesen, aber etwas Ruhe hat mir auch mal gutgetan :-) Und wenn ich da so die Hügel sehen, die ich hätte hochlaufen müsen :-) Weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Manu! Die Hügel hättest du auch geschafft... ;-) Vielleicht klappts ja irgenwann mal.

      Löschen
  3. Liebe Daniela,

    das ist ja ganz großartig. Herzlichen Glückwunsch zu deiner PB. Bei der Strecke und mit Runterlaufen ist das ja noch einmal eine viele bessere Leistung. Scheint ja sehr gut bei dir zu laufen.

    Liest sich wirklich schön und ich wünsche dir, dass es weiterhin so steil bergauf geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Din! :-) Es freut mich auch, dass es bei meinen Läufen relativ gut läuft, auch wenn es zum Teil nur kleine Laufveranstaltungen sind.

      Löschen
  4. Diese Steigung sieht definitiv ziemlich heftig aus - und auch sonst kann ich mir vorstellen, dass es schwierig war, den Weg zu finden :-) Gratulation zu der tollen Leistung!
    Liebe Grüsse
    Ariana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Ariana! :-) Die Steigungen hatten es ganz schön in sich, da musste man schon schnell überlegen, wo man hochläuft. Ansonsten war die Strecke gut mit Absperrbändern markiert.

      Löschen