Sonntag, 29. September 2013

32. Oderpokallauf in Frankfurt/Oder am 28.09.2013

Heute fand der 32. Oderpokallauf in Frankfurt/Oder statt. Ursprünglich sollte dieser Lauf bereits Anfang Juni stattfinden, musste aber damals wegen Starkregen abgesagt werden. Aber jetzt spielte das Wetter mit und der Lauf, der auch zur Serie des Oder-Spree-Cups gehört, konnte nachgeholt werden.


Diesmal ging es über eine 5km lange Runde am Rande das Frankfurter Stadtwaldes, die unter den Kennern als eine sehr anspruchsvolle Strecke gilt. Es wurden wieder die Distanzen 5km und 10km angeboten. Ich habe mich wieder für die 5km entschieden und war schon sehr gespannt auf die Strecke.



Der Start war am Beginn des Stadtwaldes und das Ziel beim Imbiss "WUPI". 



Als ich meine 6,00€ Startgebühr bezahlt hatte, stellte ich erfreut fest, dass auch Daniela aus Beeskow den Weg nach Frankfurt gefunden hatte, um zusammen mit ihrer Tochter am Lauf teilzunehmen. Wir kennen uns durch die Kinderleichtathletikwettkämpfe.


Punkt 14.00 Uhr ging es für alle Läufer und Läuferinnen auf die Strecke. Gleich nach dem Start kam es zum kurzen Gedränge, denn der Waldweg war nicht all zu breit. Aber das löste sich rasch auf und ich konnte mich auf die Strecke konzentrieren.



Die ersten 6 Minuten ging es nur bergauf. Danach gings gleich wieder bergab. Nach dem zweiten Anstieg wurde ich etwas unruhig, denn die Geräuche aus dem Wald konnte ich keinem der Läufer zuordnen und schon schwirrten mir die verrücktesten Gedanken durch den Kopf wie "Was machst du, wenn hier jetzt ein Wildschwein vor dir steht?"..... Und plötzlich fing ich an, schneller zu laufen. Aber spätestens beim dritten Anstieg lief alles wieder wie vorher. :-) 

Nachdem es dann wieder bergab ging, hatte ich wir die ganze Zeit einen Läufer neben mir, der es dann schafft, auf dem schönen Stück ebener Strecke mich zu überholen. Aber ich dachte "nööö, an dem bleibste dran" und das gelang mir auch. Der vierte und damit letzte Anstieg hatte es wieder in sich. Für diesen brauchte ich auch wieder 5 Minuten, um ihn zu bezwingen, denn er war sehr steil. Auf dieser Strecke schaffte ich es auch, den netten Läufer vor mir wieder zu überholen, der mir dann mit den Worten "Super Mädel, klasse dran geblieben" noch so einen kleinen Motivationsschub gab und ich konnte in abhängen. 

Endlich hatte ich auch diesen schweren Anstieg geschafft. Allerdings musste ich dann doch eine Gehpause von nur kurzen 30 Sekunden einlegen. Dann gings weiter, denn laut der verstrichenen Zeit auf meiner Uhr konnte das Ziel nicht mehr weit sein und ich zog mein Tempo an. Und tatsächlich, nach ein paar Metern konnte ich schon den Wegweiser mit dem Hinweis "Wupi 0,5km" erkennen und da hieß es nur noch ab ins Ziel sprinten.

Die letzten Meter her zum Ziel.
Mein Zieleinlauf

Mit einer Gesamtzeit von 00:33:06h belegte ich in der Gesamtwertung weiblich den 7 Platz. Leider weiß ich nicht, wieviele Läuferinnen auf der 5km-Strecke gestartet waren, denn bis zum jetztigen Zeitpunkt sind die Ergebnislisten noch nicht online gestellt. Wird aber an dieser Stelle noch nachgereicht.


Organisiert wurde der Lauf vom Frankfurter MSV Tripoint.

Nachtrag:
Durch einen Anmeldefehler wurde eine Läuferin nicht bei den Frauen, sondern bei den Männern geführt. Nach der Korrektur hat sich meine Platzierung leider auch um einen Platz nach hinten verschoben. Somit wurde ich 8. von 10 Läuferinnenauf dieser Distanz. :-)  Insgesamt nahmen 82 Läufer und Läuferinnen an diesem Lauf teil.

Kommentare:

  1. Ein schöner Bericht und Glückwunsch zum erfolgreichen Finish! Und das Wetter scheint ja auch prima mitgespielt zu haben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Manu! Ja das Wetter war super, obwohl es im Schatten doch recht kühl war. War dann zwischenzeitlich froh, das langärmliche Shirt angezogen zu haben.

      Löschen
  2. Sehr mutig die Dani, denn heimisch tierische Waldbewohner möchte ich auch nicht gerade antreffen.
    Trotz alle dem super Lauf, hoffentlich gerechte Zeit und immer weiter so.
    Deine Berichte sind sehr freudig zu Lesen.
    LG Jeannette B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jeannette! Bin mit der Zeit sehr zufrieden, denn es war eine sehr anspruchsvolle und bergige Strecke.

      Löschen
  3. Toller Lauf und Bericht und glückwunsch zu dem tollen Ergebnis

    AntwortenLöschen