Montag, 29. April 2013

6. Lauf der Stadtmeisterschaft

Gestern fand der 6. Lauf der Stadtmeisterschaft Eisenhüttenstadt statt, der unter dem Motto "Diehloer Hügellauf" stand. Zur Wahl standen diesmal die Distanzen 2,5km und 6km.

Dies ist eine ganz schön anspruchsvolle Strecke, die durch ein Waldgebiet, Feldwege und Wiesenwege führte. Ich hatte früh noch Bedenken zu laufen, denn seit Freitag habe ich zeitweise Schmerzen im linken Fuß. Aber ich dachte, schmier nochmal Schmerzgel drauf und versuch es einfach... Und somit habe ich mich auch für die 6km entschieden.

Um 10:00 Uhr ging es los. Zuerst wurden alle 6km-Läufer auf die Strecke geschickt und 2min später die 2,5km-Läufer. Gleich zu Beginn ging es ca. 500m eine Anstieg hinauf, der mich zum ersten Wechsel von Laufen zum Gehen zwang.


Danach ging es etwas ebener weiter durch den Wald. Hier wurde ich dann auch von den schnellsten 5 Läufern der kurzen Distanz überholt, darunter war auch Kevin. ;-) 

Aber aus diesem Grunde schaue ich nicht so auf dem Foto, das war nur die Anstrengung...

Ab dem Kilometer 1,3 ging es dann raus aus dem Wald, allerdings auch wieder eine längere Strecke bergauf bis ca. Kilometer 2,7. Auch auf diesem Teilstück musste ich ärgerlicher-weise ein Stück gehen.

Bis Kilometer 4,2 ging es dann auf einem Feldweg weiter in Richtung Schanze, die ich aber links liegen lies. Auf dem nächsten Teilstück der Strecke musste man nun aufpassen, wo man hintrat, denn auf dem Waldweg gab es viele große Wurzeln.

Wieder raus aus dem Wald ging es nun über ein längeres Stück Wiese, was sich im Gegensatz zum bereits absolvierten Teil der Gesamtstrecke sehr schön lief, denn ging auch gleichzeitig wieder bergab. Die letzten 500m ging es dann noch kurz auf die Straße bis ins Ziel, was sich erstaunlicherweise recht schnell lief für meine Verhältnisse.

Mit einer Runtastic-App-Zeit von 00:43:24 kam ich dann ins Ziel und war sehr überrascht, doch so "schnell" gewesen zu sein, denn ich hatte mit fast 1 Stunde gerechnet, nachdem ich die beiden Anstiege gehen musste.

Wer sich die Laufstrecke auf Runtastic genauer ansehen möchte, folge diesem Link:

Auf alle Fälle werde ich diese Strecke zum Training für den Schlaubetal-Marathon im Herbst nutzen, denn ein Teil davon gehört dazu...

Kommentare:

  1. Und wieder einmal hast Du Deinen Schweinehund überwunden :-) Glückwunsch! Und es macht gar nix, wenn man zwischendurch geht! Ich bin in Madrid auch zweimal bei den Anstiegen gegangen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das beruhigt mich. :-) Naja, Übung macht den Meister. In ein paar Jahren werde ich die Anstiege hoffentlich bezwingen...

      Löschen