Montag, 15. April 2013

5. Lauf der Stadtmeisterschaft


Gestern fand bei herrlichstem Frühlingswetter der 5. Lauf der Stadtmeisterschaft Eisenhüttenstadt statt.

Diesmal standen die Lauf-Distanzen von 1,6km / 3,3km und 6,6km zur Wahl. Ich bin natürlich die 6,6km gelaufen, die zum Teil auf der bekannten Metallurgenstrecke verlief.

Beim Start kam ich gut weg und konnte die ersten 1,5km relativ gut mit den besseren Langstreckenläufern mithalten, was mich sehr überraschte. Dann musste ich aber langsam abreißen lassen. Aber ich versuchte weiterhin, die Lücke nicht zu groß werden zu lassen.

Die Teilstrecke am Oder-Spree-Kanal kam mir diesmal länger vor, obwohl dies ja nicht der Fall war. Und das ging nicht nur mir so. Aber es hatte richtig Spaß gemacht, dort zu laufen bei dem schönen Wetter. :-)

Nach der ersten Runde, was auch gleichzeitig die Hälfte der Strecke war, bekam ich dann irgendwie schwere Beine und ich hatte das Gefühl, langsamer zu laufen als die Spaziergänger gingen. Da machte sich der noch leichte Muskelkater von meinem Mittwochstraining in den Oberschenkeln bemerkbar. :-(  3x musste ich dann zwischendurch kurz gehen. Aber ich sagte mir dann immer wieder "Los! Lauf, es ist nicht mehr weit!!!"

Zwischendurch wäre ich beinahe noch mit einem Radfahrer zusammengestoßen, der sehr schnell in einer langgezogenen Kurve auf mich zu fuhr. Da ich aber nach unten sah, bemerkte ich ihn erst kurz zuvor.


Als ich dann aber wieder auf der Strecke am Oder-Spree-Kanal lief, nahm ich alle meine Kräfte zusammen und rannte bis zum Ziel durch. Dort war ich dann so k.o., dass ich einige Minuten kaum ein Wort sprechen konnte. Ich hatte diesmal eine Laufzeit von 00:47:17, mit der ich persönlich nicht ganz zufrieden war. Doch nach ca. 15 Minuten konnte ich schon wieder lächeln und war stolz, es trotzdem geschafft zu haben...

Mir hatte diesmal nicht nur der noch leichte Muskelkater  sondern auch die plötzlich eingetretenen  Frühlings-temperaturen zu schaffen gemacht. Ich musste im Nachhinnein feststellen, dass ich zu warm angezogen war... Aber ich hatte nicht damit gerechnet, dass es vormittags schon so warm wurde.

Kommentare:

  1. Glückwunsch zu einem weiteren erfolgreichen Lauf! Und beim nächsten Mal ziehst Du dann weniger an und bist dann automatisch schneller :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das werde ich berücksichtigen und vorher genauestens den Wetterbericht studieren. Vorallem bei unserem Lauf in Berlin ;-)

    AntwortenLöschen