Donnerstag, 21. Februar 2013

Der erste Lauf der "17. Stadtmeisterschaft" Eisenhüttenstadt

Am Sonntag, 17.02.2013 habe ich meinen ersten Volks- bzw. Straßenlauf des Jahres absolviert. Ich hatte mich nach langem Hin und Her doch durchgerungen und mich beim ersten Lauf der 17. Stadtmeisterschaft in Eisenhüttenstadt für die lange Distanz (6km) angemeldet und diese in einer für mich stolzen Zeit von 43:41min (lt. meiner Lauf-App) geschafft... ;-)
Das Wetter an diesem Tag war überhaupt nicht schön. Es war sehr kalt und die ganze Zeit über herrschte bei -1°C eine Mischung aus Schneekriesel und Nieselregen. Während der ersten Runde kamen bei mir mal wieder die Zweifel hoch, ob meine Distanzwahl die richtige Entscheidung war, denn die Strecke war z.T. noch sehr vereist und matschig. Aber ich dachte nur, da musst du jetzt durch... :-) Nach der zweiten Runde dachte ich nur "...So, die Hälfte geschafft. Den Rest kannst du auch noch!" Und bei jedem Mal, was ich durch den Start-Ziel-Bereich lief, gabs tolle Anfeuerungsrufe.
Ich kam zwar am Ende als letzter Läufer der 6km-Strecke ins Ziel, aber ich war danach so stolz auf mich, denn ich hatte mich durchgebissen und bin ohne Gehpause ins Ziel gekommen. Bei der Anmeldung hatte ich noch die Verantwortlichen gefragt, ob es ein Problem wäre, wenn ich für die Strecke ca. 50-55min brauchen werde. Und dann wurde meine Zielzeit von ihnen mit 43:26min gestoppt. WOW!!!! (Meine Lauf-App zählte ein paar Sekunden länger, bekam sie nicht so schnell aus der Jackentasche...)
Das Schönste war an dem Tag, dass meine Sohn dann die letzten Meter neben mir gerannt ist und mir im Ziel dann das Trinken reichte - einfach lieb von ihm... ;-)
2 Tage später hatte mich dann neben Muskelkater in den Oberschenkeln auch noch eine schöne Erkältung erwischt. Ich hoffe nur, dass ich bis zum nächsten Lauf wieder fit bin....


Meine Startnummer für alle 7 Läufe - mal schauen, ob mir die 13 Glück bringt!  :-)

Kommentare:

  1. Super! Herzlichen Glückwunsch! Die Zeit ist egal - wichtig ist, dass Du gelaufen bist und damit schlägst Du um Längen all diejenigen, die das warme Sofa vorziehen :-) Weiter so!

    AntwortenLöschen